Faszination Volleyball!

TSV-Bayernligateam sehnt Saisonende herbei
Unnötige 2:3 Niederlage in Lenggries
Auch wenn die Trainerin des Volleyball-Bayernligateams des TSV Sonthofen, Aehee Kim-Götz, am Sonntag beim Tabellenletzten Lenggries auf einige Stammkräfte verzichten musste, soll dies keine Entschuldigung für die unnötige 2:3 Niederlage sein. Es scheint, als ob bei der jungen Mannschaft etwas die Luft raus ist, da man als Tabellenvierter keine Chance mehr hat, weiter nach oben zu kommen. In den ersten beiden Sätzen in Lenggries wirkte die Kim-Götz-Truppe fast schon lustlos und verlor beide Sätze mit 18:25 und 17:25. Ab Durchgang 3 zeigte sich das Team um Kapitän Vanessa Müller allerdings wie ausgewechselt.


Die Aufschläge wurden druckvoller, die Annahme stand sicher und auch der Block konnte oft punkten. So holte man sich diese beiden Sätze mit 25:16 und 25:21. Doch trotz dieser Aufholjagd war das Selbstbewusstsein im Tiebreak wieder dahin. Ohne den letzten Willen zum Sieg musste man den entscheidenden Satz deutlich mit 8:15 abgeben und konnte somit nur einen Punkt mit nach Sonthofen nehmen.
Als Tabellenvierter steht der TSV nun zwei Punkte vor SV SW München. Dort muss man am kommenden Samstag zum letzten Saisonspiel antreten und will mit einem Punktgewinn wenigstens diesen vierten Tabellenplatz sichern.TSV-Bayernligateam sehnt Saisonende herbeiTSV-Bayernligateam-sehnt-Saisonende-herbeiTSV-Bayernligateam-sehnt-Saisonende-herbeiTSV-Bayernligateam-sehnt-Saisonende-herbei

Erstellt: 2015-03-22 19:39:58   Text: Peter Fischer



Alle Einträge anzeigen
Titelsponsor

Premiumpartner





 

 

Kommunikationspartner


Ausrüstungspartner

 

 




Ausblenden

Diese Website verwendet technisch notwendige Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren